post image

16

Juli

Typisch Mann- typisch Frau,

im Laufe der Evolution und je nach Kulturkreis verändern sich die Rollenbilder von Mann und Frau.

Die biologischen Unterschiede (Sexus) und Geschlechtsmerkmale bleiben konstant, daran ist nichts zu rütteln.

Der Mann zählt nicht mehr als alleiniger Ernährer und Erhalter. Die Frau ist nicht mehr alleine für Haushalt und Kindererziehung zuständig. Es vermischen sich die Rollen, sowohl in der Wirtschaft, im Beruf als auch im Privatbereich.

Klischees entwickeln sich aus Rollenbildern, sie verändern sich ebenso mit der Zeit. Manche Klischees werden über die  Tradition weitergetragen, obwohl sie im Laufe der Entwicklung kaum mehr Sinnhaftigkeit haben. Traditionen bieten Schutz, sind Orientierungshilfen und geben Sicherheit bis diese irgendwann unterbrochen oder hinterfragt werden.

Heute ist der Fussball nicht mehr typisch Mann. Es gibt Frauenfußball, Mädchen spielen bei Fußballvereinen im Team mit, Frauen begeistern sich für die WM oder EM.

Männer interessieren sich für kochen und Haushalt, Gestaltung des Heims und Erziehung der Kinder.

Das Patriarchat im heutigen sozialen Umfeld gibt es kaum nicht mehr, es besteht mehr ein Austausch und gegenseitges Lernen.

Vielen Frauen erkennen, dass es keine Hexerei ist einen Nagel in die Wand zu schlagen, einen Abfluß zu reinigen oder den Ölstand beim Auto zu kontrollieren.

Ein schwitzender, kriegerischer Kerl ist nicht so anziehend wie ein Mann, der eine schöne Haut und ein attraktives Äußeres hat. Der Mann von heute hat eine gut gepflegte und straffe Haut und achtet auf ein passendes Outfit- auch geläufig unter dem Begriff “Meterosexuell”.

Meterosexuelle Männer sind nicht schwul oder anders orientiert, sondern der Mann zeigt die Wertschätzung zum eigenen Körper und Erscheinungsbild.

Es gibt wohl Struktur- Unterschiede der männlichen Haut zur weiblichen Haut, das ist biologisch festgelegt. Der Bedarf der Haut an Feuchtigkeit, Vitamine, Schutz und Pflege gilt für beide Geschlechter. Der Wunsch nach straffer und schöner Haut ist nicht geschlechtsspezifisch, wenn man auf sich achten will.

Sowohl im Beruf, als auch bei der Partnerwahl ist der erste Eindruck sehr wichtig und entscheidend.

Ich berate gerne und unverbindlich zum Wohle der Haut-  ob Mann oder Frau. Vereinbare gleich einen kostenlosen Kennenlern- Termin bei mir  https://pro-me.at/ueber-mich/#

Leave a reply