post image

01

August

…ist der, selbst einer zu sein- Zitat von Ralph Waldo Emerson

Ein Freund sein

Freundschaft hat viele Seiten und jeder hat einen anderen Zugang dazu.

Freundschaft ist für mich keine oberflächliche Beziehung. Mit Freunden kann ich lachen und weinen.

Gesprächsthemen haben kein Tabu, es ist nichts peinlich und unausgesprochen. Ich kann meine Meinung sagen, ohne Tadel.

Es kann manchmal auch schmerzen, wenn die Wahrheiten nicht übereinstimmen.

Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit und Anschauung. Das ist Individualität und Selbstbestimmung.

Freundschaft ist eine Form von Intimität- eine tabu lose Gefühls- und Gesprächsintimität. Jedes Lebensthema hat Platz und kann angesprochen werden.

Wahre Freundschaft bedarf hoher Sensibilität und Taktgefühl, Aufrichtigkeit und Verständnis, Einfühlsamkeit und Respekt. Freundschaft gibt Halt und Sicherheit in allen Lebenslagen, wenn gegenseitige Wertschätzung Priorität hat.

Eifersucht, Selbstsucht und Neid habe in einer ehrlichen Freundschaft keinen Platz und sind der Tod jeder Freundschaft. Es kann vorkommen, dass man nicht immer einer Meinung ist und die Gegensätze aufeinander prallen.

Eine gewisse zeitliche Distanz kann  über den Wert einer Freundschaft Klarheit schaffen und wieder Nähe bringen. Die Zeit der Distanz kann vieles relativieren und Verständnis bringen bzw. die Sichtweisen verschieben. Dazu braucht es allerdings den Willen zur Reflexion und Hinterfragung der eigenen Einstellung.

Was habe ich übersehen? Wie kann ich die Lage aus der Sicht des anderen wahrnehmen und sehen?

Kann ich mich in die Lage der anderen Person versetzen? Richtige Freunde sollten dazu bereit sein, die Sicht des anderen zu verstehen und anzunehmen. Das hat nichts mit Gesinnungswandel zu tun oder Gehirnwäsche. Es genügt Verständnis, Toleranz, Offenheit und Einfühlungsvermögen (Empathie).

Der Bestand der Freundschaft zeigt sich gerade in Krisenzeiten, wenn nicht immer alles zum Lachen und Feiern ist, sondern gerade dann, wenn Hilfe, Unterstützung und Beistand gefragt sind.

Das Leben ist unberechenbar, da ist es wichtig, dass  wahre Freunde Sicherheit geben.

In der Krise zeigt sich der wahre Freund (nicht immer steht die Familie hinter einem). Es geht nicht immer um materielle Unterstützung.

Zeit, Verständnis und Empathie sind die Schätze und Werte einer Freundschaft. Alternativen und Möglichkeiten ansprechen, die möglicherweise hilfreich sind.

Nicht das „es wird schon wieder“ bringt einen Freund in der Krise weiter, sondern eine Betrachtung von jeder Seite und ein Abwägen aller Möglichkeiten und Betrachtungen.

Ratschläge sind gutgemeint, aber nicht für jeden eine Lösung- Ratschläge sind Schläge, die das eigene Urteilsvermögen beeinflussen.

Freundschaft ist für mich ein gegenseitiges Geben und Nehmen, ein Zusammenhalten, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist. Den Freund so annehmen, wie er ist, mit all seinen Schwächen und Stärken. Die Entscheidungen des anderen  akzeptieren, auch wenn es schwer fällt.

Wie in jeder Lebensbeziehung besteht Freundschaft nicht nur aus Höhen und Einigkeit (fröhliche, unbeschwerte Zeiten), sondern eben auch aus Tiefen (lebensverändernde Krisen, Krankheit,  Schmerz und Trauer)

Wie siehst du dich? Bist du ein wahrer Freund? Kannst du mit Leid und Freude umgehen?

Was ist deine Meinung zu deinen Fähigkeiten als Freund?

Was erwartest du von einem guten Freund?

Gibt es Unterschiede zwischen Frauenfreundschaft und Männerfreundschaft?

Freundschaft zwischen Mann und Frau ohne körperliche Anziehung? Kann das Bestand haben?

Hast du Probleme mit Freundschaften? Vielleicht liegt es an dir?

Eine Lebensberatung kann dir helfen, den Wert einer Freundschaft zu erkennen und auch ein wahrer Freund zu sein. Vereinbare einen unverbindlichen, kostenlosen Beratungstermin zum Kennenlernen gleich hier auf dieser Seite (Lebensberatung)

Leave a reply